Hypnose und Hypnotherapie

 

 

Hypnose ist der Begriff für einen bestimmten Zustand, auch „Trance" genannt.

 

Trancezustände zu erleben, ist eine angeborene Fähigkeit des Menschen, die wir tagtäglich unbewusst nutzen.

 

Wir sind zum Beispiel auch „in Trance“, wenn wir vollkommen in ein Buch oder einen Film versunken sind. Es kann sein, dass Sie es nicht sofort registrieren, wenn Sie jemand anspricht.

 

Oder beim Auto fahren: Sie kennen es sicher auch, wenn Sie längere Strecken gefahren sind, z. B. auf der Autobahn, dass Sie sich gefragt haben, was denn die letzten 10 Minuten gewesen ist, ob Sie überhaupt auf das Auto fahren konzentriert waren? Dinge, die wir immer wieder auf die gleiche Art und Weise tun, automatisieren sich, unser Unterbewusstsein übernimmt. Hier befinden wir uns auch in einem Trancezustand.

 

In der Therapie wollen wir in einen etwas tieferen Zustand der Hypnose gleiten.

 

Dieser tiefe Trancezustand ist notwendig, um Kontakt mit unserem Unterbewusstsein aufnehmen zu können – unser Verstand wird „beiseite geschoben“, wie ein Vorhang, hinter den wir schauen können. Er ist dennoch da, der Wille des Klienten bleibt erhalten!

 

Hypnose in Beratung und Therapie:

 

Voraussetzung ist, wie bei jeder anderen Therapieform auch, eine vertrauensvolle Basis zwischen Patient und Therapeut.

 

In der therapeutischen Beziehung baut der Therapeut mit dem Patienten einen sicheren Rahmen auf, in dem er vollkommen geschützt ist.

 

Erst dann begibt sich der Patient mit Unterstützung des Therapeuten in eine hypnotische Trance, in der er lernt, eine persönliche Beziehung zu seinem „Unbewussten“, zu seiner „inneren Weisheit“ aufzunehmen.

Dies ist ein wichtiger und wertvoller Teil seines Selbst und dieser kann ihm helfen, für seine Probleme, seine Symptome die Lösungsansätze zu finden, die ihm entsprechen.

 

Symptome sind nichts anderes als Anpassungsleistungen und Lösungsversuche unseres „inneren Systems“, durchaus auch, um uns zu schützen. Deshalb wäre es fatal, wenn Symptome einfach „weggezaubert“ werden würden! Es sollen vielmehr, Schritt für Schritt (immer im Tempo des Patienten), neue und für ihn bessere Lösungsmöglichkeiten gefunden werden.

 

In meiner Praxis arbeite ich vorwiegend mit Hypnose und der modernen Form der Hypnotherapie. Diese so genannte “Selbstorganisatorische Hypnose“ kann effektiv helfen, Zugang zu Ressourcen, d. h. Kraftquellen zu finden und diese zu stärken, die Ursache(n) hinter Problemen und die Lösung(en) zu erkennen.

 

Anders als bei der klassischen Hypnose, in der vorwiegend Suggestionen zum Einsatz kommen, spreche ich bei der selbstorganisatorischen Hypnose direkt Ihr Unterbewusstsein an. Hierbei stehen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung (innere Bilder, Teilearbeit, Symbole,  Abfragen des Unbewussten durch Ideomotorik…).

 

Positive Suggestionen allein reichen meist nicht aus, um das Problem zu lösen, denn hier wird nur an der Oberfläche „gearbeitet“. Sind die Suggestionen dann noch ausschließlich vom Therapeuten vorgegeben, bleiben diese oft wirkungslos, wenn sie dem System des Patienten nicht entsprechen oder sie können zu einer Symptomverschiebung führen.

 

Ich möchte Ihnen helfen, Zugang zu Ihrem Unbewussten zu finden, damit Sie direkt von dort erfahren, was benötigt wird, um das vorher festgesetzte Ziel zu erreichen. Sie organisieren sich also mit Hilfe Ihres Unbewussten selbst (= lösungsorientiert).

 

Weder der Partner, der beste Freund / die beste Freundin, noch der Therapeut können wissen, was für Sie die richtige Lösung ist oder welchen Weg Sie einschlagen sollten – denn Ihre Lösung kennen nur Sie!

 

DIE LÖSUNG LIEGT IN IHNEN – und ich als Ihre Therapeutin unterstütze Sie dabei, diese zu finden und begleite Sie auf Ihrem Weg, dies umzusetzen….wenn Sie dazu bereit sind!

 

Was ist Hypnoanalyse?

 

Manchmal reichen die Strategien aus der selbstorganisatorischen Hypnose allein nicht aus, um ein zufrieden stellendes Ergebnis zu erhalten. In diesem Fall stehen uns die Möglichkeiten aus der Hypnoanalyse offen. Hier führe ich Sie im Zustand der Hypnose in der Zeit zurück (=Altersregression), um mit Ihnen die auslösende Situation ausfindig zu machen, die verantwortlich für Ihre jetzigen Probleme ist. Mit Hilfe hypnotherapeutischer Strategien lassen sich hinderliche oder krank machende Muster und Emotionen aufspüren und neu umstrukturieren, damit der Weg frei ist für neue Lösungen und sich Ihr Problem/Ihr Symptom lindern und im Idealfall sogar gänzlich zurückziehen kann.

 

Die Geschichte der Hypnose:

Die Geschichte der Hypnose reicht bis zu 4000 Jahre zurück.

 

Die Menschen aller Kulturen nutzten schon immer Hypnose unter den verschiedensten Namen. Die Hypnose ist somit wohl eine der ältesten Therapieformen.

 

Im alten Ägypten diente die Hypnose als so genannter „Tempelschlaf“ der Heilung, ebenso wie bei den Sumerern.

 

Von Ägypten aus kam die Hypnose nach Griechenland und von dort breitete sich diese Therapieform dann auch in ganz Europa aus.

Hier einige Namen, die mit Hypnose in engem Zusammenhang stehen:

 

Franz Anton Messmer (17. Jahrhundert) prägte den Begriff „Magnetismus“.

 

James Braid (1795-1860), ein englischer Augenchirurg, gab dem Verfahren den Namen „Hypnose“, abgeleitet vom griechischen Gott des Schlafes „Hypnos“, da er den tiefen Entspannungszustand als „schlafähnlich“ betrachtete.

 

Jean Martin Charcot (1825-1893) wurde bekannt als französischer Psychiater und Hypnotiseur.

Der berühmteste Schüler von Charcot war Sigmund Freud (1856-1939).

 

Ambroise-Auguste Liébeault, Hippolyte Bernheim (19. Jahrhundert) – Schulen in Nancy

 

Johannes Heinrich Schultz (1884 - 1970), Deutschland, entwickelte das „Autogene Training“, eine Methode der Selbsthypnose.

 

Milton H. Erickson (1901-1980), Begründer der „modernen Hypnotherapie“.
 

 

 

Hier finden Sie mich:

 

Praxis Lichtblick

Angelika Dickel

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnotherapie

 

Siechenstr. 47

96052 Bamberg

 

Tel:

0951 - 12 09 09 94

 

Mobil:

0176 - 63 70 66 91

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich während einer Sitzung nicht an das Telefon gehen kann.

 

Hinterlassen Sie mir bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, so dass ich Sie zurückrufen kann!

 

Sprechzeiten:

 

Termine bitte nach telefonischer Vereinbarung!

 

Sie können mich gerne auch per email, whatsapp oder sms kontaktieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Lichtblick, Psycho-und Hypnotherapie